Unsere Schule – erneut ausgezeichnet mit dem Berufswahlsiegel

Die Martin-Luther-King-Schule wurde in diesem Jahr erneut für ihre herausragende Berufs- und Studienorientierung mit dem Berufswahlsiegel ausgezeichnet.

Schulen müssen, um diese Auszeichnung zu erhalten, entsprechende Voraussetzungen erfüllen. Sie verfügen beispielsweise über ein Netzwerk aus Unternehmen, Institutionen, Bildungsträgern und Eltern, mit deren Unterstützung sie die Kernpunkte der Berufs- und Studienorientierung auf hohem Qualitätsniveau umsetzen. Wichtig ist außerdem, dass die Jugendlichen in Betrieben praktische Erfahrungen aus der Berufs- und Arbeitswelt sammeln können, um ihre Fähigkeiten zu erproben und weiterzuentwickeln. Zum anderen sollen sie ihre Vorstellungen von einem Beruf, aber auch ihre Ziele und Wünsche mit der Realität vergleichen. So können sie besser beurteilen, ob sie den Anforderungen eines Berufs entsprechen und ob umgekehrt der Beruf zu ihren Vorstellungen und Zielen passt.

Dass die Martin-Luther-King-Schule dies ist in vorbildlicher Weise leistet, davon hat sich ein Team aus Auditoren während seines Schulbesuchs überzeugen können.
So zeichnet sich die schulische Berufs- und Studienorientierung dadurch aus, dass die Schule die Persönlichkeitsentwicklung der Schülerinnen und Schüler individuelle und passgenau unterstützt. Und das in allen Unterrichtsfächern. Die frühzeitige Auseinandersetzung mit Entscheidungen, die für die Berufswahl relevant sind, der Erwerb notwendiger Kompetenzen und die Entwicklung eines realistischen Bildes von der Arbeitswelt und von Berufen sind die Basis eines eigenverantwortlichen und selbstbestimmten Berufswahlprozesses.

So konnten in einer Feierstunde Schüler und Lehrer stolz die Auszeichnung im Empfang nehmen.