Schüler der Martin-Luther-King-Schule Saarlouis als Spendenschwimmer unterwegs

„Spenden und Spaß dabei haben ist eine tolle Sache.“ So resümierten die 25 Schülerinnen und Schüler unserer Schule ihre Teilnahme am ersten 24 Stunden-Schwimmen im Hallenbad Aqualouis Saarlouis, das vom Verein Pro Inklusionsschaukel ausgerichtet worden war. Pünktlich nach dem offiziellen Start tauchen die ersten Schüler ins Wasser ein, um die Anzahl der Bahnen, die sie sich vorgenommen hatten, zu absolvieren. Allerdings motivierten die tolle Stimmung im Bad und das Anfeuern der Sportlehrer Leinenbach und Malter, die am Beckenrand die Bahnen zählten, jeden Einzelnen zu persönlichen Bestleistungen, so dass alle Schülerinnen und Schüler weitaus mehr geschwommen waren, als ursprünglich vorgenommen. Zu den Unermüdlichen gehörten aus der Klassenstufe 10 Katharina Mehle mit 86 und Jonny Kirst mit 84 Bahnen. Aber auch Leandro Feraco aus der Klassenstufe 6 machte seiner Klassenstufe mit 80 Bahnen alle Ehre. Insgesamt legten alle Schüler und Schülerinnen eine Strecke von insgesamt 19200 Metern zurück. Schulleiter Udo Ulrich war sichtlich stolz über das Ergebnis und konnte damit dem Initiator Peter Hafner eine Spendensumme von 180 Euro überreichen.