CORONA – aktuelle Infos

Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auch im Unterricht

Seit heute steht uns der neue Musterhygieneplan zu Verfügung.

Musterhygieneplan 17.11.2020_-1

Schnupfenpapier

Schnupfenplan 17.11.2020

Grafik Richtig lüften

 

  • Für Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 5 der allgemein bildenden Schulen gilt eine grundsätzliche Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) während des Unterrichts in den Klassen- und Kursräumen.
  • Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) gilt, soweit dem im Einzelfall keine medizinischen Gründe entgegenstehen. Die medizinischen Gründe sind in geeigneter Weise, zum Beispiel durch ein ärztliches Attest, glaubhaft zu machen. In dem Fall sind andere geeignete Schutzmaßnahmen zu ergreifen.
  • Eine Verpflichtung zum Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) auf dem freien Schulgelände bzw. dem Schulhof besteht weiterhin nicht. Wo immer möglich soll der Abstand eingehalten werden.
  • Während Klassen- und Kursarbeiten besteht ebenfalls keine Verpflichtung zum Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung (MNB).
  • In den sonstigen Unterrichts- und Betreuungssituationen entscheiden die Lehr-und Betreuungskräfte, inwiefern unter Berücksichtigung pädagogisch-didaktischer Gründe und der Verstärkung anderer Schutzmaßnahmen eine situationsbezogene kurzzeitige Ausnahme vom Tragen der MNB gewährt werden kann.

Außerdem ist es wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler mehrere Ersatz-Mund-Nasen-Bedeckungen mitbringen, damit bei Durchfeuchtung ein Wechseln der Mund-Nasen-Bedeckungen (MNB) möglich ist.

Regelungen zum Mittagessen in unserem Bistro:

Um einen Abstand von mindestens 1,5 m zwischen den Schülerinnen und Schülern beim Mittagessen sicherzustellen, haben wir die Sitzordnung und die Essenszeiten im Bistro so angepasst, dass jeweils nur eine Klasse in jedem Raum isst. Der Abstand minimiert das Ansteckungsrisiko, wenn zum Essen die MNB abgenommen werden muss.

Wir werden Sie an dieser Stelle über die neuesten Entwicklungen informieren.