Schüler der Martin-Luther-King-Schule Saarlouis als Spendenschwimmer unterwegs

„Spenden und Spaß dabei haben ist eine tolle Sache.“ So resümierten die 25 Schülerinnen und Schüler unserer Schule ihre Teilnahme am ersten 24 Stunden-Schwimmen im Hallenbad Aqualouis Saarlouis, das vom Verein Pro Inklusionsschaukel ausgerichtet worden war. Pünktlich nach dem offiziellen Start tauchen die ersten Schüler ins Wasser ein, um die Anzahl der Bahnen, die sie sich vorgenommen hatten, zu absolvieren. Allerdings motivierten die tolle Stimmung im Bad und das Anfeuern der Sportlehrer Leinenbach und Malter, die am Beckenrand die Bahnen zählten, jeden Einzelnen zu persönlichen Bestleistungen, so dass alle Schülerinnen und Schüler weitaus mehr geschwommen waren, als ursprünglich vorgenommen. Zu den Unermüdlichen gehörten aus der Klassenstufe 10 Katharina Mehle mit 86 und Jonny Kirst mit 84 Bahnen. Aber auch Leandro Feraco aus der Klassenstufe 6 machte seiner Klassenstufe mit 80 Bahnen alle Ehre. Insgesamt legten alle Schüler und Schülerinnen eine Strecke von insgesamt 19200 Metern zurück. Schulleiter Udo Ulrich war sichtlich stolz über das Ergebnis und konnte damit dem Initiator Peter Hafner eine Spendensumme von 180 Euro überreichen.

Anmeldung der Grundschüler für die Klassenstufe 5

Anmeldungen sind an der Martin-Luther-King-Schule möglich von Mittwoch, dem 26. Februar bis Dienstag, dem 03.03.2020  im Sekretariat in der Kreuzbergstraße 87 werktags von 8 Uhr bis 12.30 Uhr und in der gleichen Woche am Samstag, dem 29. Februar von 9 bis 12 Uhr. Sollten Erziehungsberechtigte in dieser Zeit verhindert sein, ist eine Anmeldung nach telefonischer Absprache auch zu anderen Zeiten möglich.

Mitzubringen sind

  • das Original des Halbjahreszeugnisses mit dem Entwicklungsbericht der Grundschule
  • eine Kopie der Geburtsurkunde oder das Familienstammbuch zur Einsichtnahme
  • ein Impfausweis oder ein ärztliches Zeugnis (auch in Form einer Anlage zum Untersuchungsheft für Kinder) aus dem hervorgeht, dass ein vollständiger Impfschutz gegen Masern besteht, oder
  • ein ärztliches Zeugnis darüber, dass eine Immunität gegen Masern vorliegt, oder
  • eine ärztliche Bescheinigung, die bestätigt, dass eine medizinische Kontraindikation gegen eine Schutzimpfung gegen Masern vorliegt, so dass Ihr Kind nicht geimpft werden kann, oder
  • eine Bestätigung einer staatlichen Stelle (z.B. Gesundheitsamt) oder der Leitung einer anderen vom Gesetz betroffenen Einrichtung (z.B. andere Schule, Kita) darüber, dass ein entsprechender Nachweis bereits erbracht wurde.

Falls ein entsprechender Nachweis zum Zeitpunkt der Anmeldung nicht vorgelegt wird, muss dieser bis spätestens 14. August 2020 nachgereicht werden.

Wir benötigen auch Ihre Kontoverbindung zur Weiterleitung an den Landkreis, damit der Beitrag für das Mittagessen abgebucht werden kann.

Kontakt und Info: 06831/80056, sekretariat@mlksls.de

Auf unserer Homepage www.mlksls.de gibt es zusätzliche Informationen über die Schule.

Sport verbindet – 2. Basketball-Cup des Oberstufenverbunds Saarlouis

Zum zweiten Mal organisierte der Oberstufenverbund Saarlouis einen Basketball-Gemeinschaftsschul-Cup in der Stadtgartenhalle Saarlouis. Die sechs beteiligten Schulen schicken jeweils ihre besten Spielerinnen und Spieler, die in spannenden Spielen um den von der Kreissparkasse Saarlouis gestifteten Wanderpokal und weitere Preise kämpften. Gepfiffen wurden die Spiele von Dirk Kaufmann, dem Vorsitzenden des Basketballverbands Saar, der auch Teil des Organisationsteams unter Federführung der Martin-Luther-King-Schule war. Die Gemeinschaftsschulen des Schulverbundes verfolgen mit diesem Event das Ziel, durch gemeinsame Sportveranstaltungen in Zusammenarbeit mit den Landessportverbänden Werbung für den Vereinssport zu machen. Bei diesem Basketballturnier wurden die Mannschaften durch Spielerinnen der Innexio Royals unterstützt. Sie standen den begeisterten Spielerinnen und Spielern mit Rat und Tat zur Seite und zeigten ihnen in den Spielpausen wertvolle Tricks und wichtige Techniken.
Die Fans der Martin-Luther-King-Schule unterstützten an diesem Morgen ihre Mannschaft zwar durch lautes Trommeln, doch am Ende war es die Johannes-Gutenberg-Schule Schwalbach, die das Turnier dominierte. Ohne einen Punkt abzugeben, erreichten sie Platz eins. Den zweiten Platz erspielte sich die Schule an der Waldwies aus Saarwellingen vor der Martin-Luther-King-Schule aus Fraulautern.

Für das laufende Schuljahr sind weitere Veranstaltungen des Gemeinschaftsschulverbundes mit dem Basketballverband Saar geplant, die, so hoffen die Veranstalter, weiterhin so großzügig von der Kreissparkasse Saarlouis gesponsert werden und die auf eine noch breitere Zuschauerresonanz stoßen.

Stimmungsvoll in den Advent: Weihnachtsmarkt in Fraulautern mit Weihnachtskonzert

Am 30.11.2019 stimmte sich unsere Schule mit einem stimmungsvollen Stand am Weihnachtsmarkt der FOG (Fraulauterner OrtsinteressenGemeinschaft) und einem schönen Weihnachtskonzert auf die Adventszeit ein. Unsere Schülerfirma bot selbst genähte Taschen, Decken etc. an, unsere Schülerinnen und Schüler zauberten im Hauswirtschaftsunterricht Plätzen und Kuchen, unsere Eltern wickelten Kränze und fertigten Gestecke an, die vor dem 1. Advent dankbare Käufer fanden. Mit dem Erlös unterstützen wir den Förderverein der Schule.

Parallel dazu  fanden sich zahlreiche Eltern und Fraulauterner in der Kirche zu unserem Kirchenkonzert ein. Unser Schulchor, die Schulband (beide unter der Leitung unseres Schulsozialarbeiters  Nikhil Schmidt), die  Boomwhacker-AG (Leitung Julian Wiltz) und der Sonderchor der Klassen 5.1 und 5.2 (Leitung Sandra Jensen) boten ein abwechslungsreiches Programm.

Ein besonderer Beitrag kam von Schulleiter Udo Ulrich, den beiden Musiklehrern Sandra Jensen und Julian Wiltz und Schulsozialarbeiter Nikhil Schmidt, die in kammermusikalischer Besetzung eine Fuge von Georg Friedrich Händel darboten.

Sterneküche macht Schule  – Kochen mit dem Profi

Martin Stopp, seines Zeichens Sternekoch im La Maison, war zu Gast an unserer Schule. Im Rahmen des Projekts Nachhaltigkeit und Esskultur des Landkreises Saarlouis zauberte er in unserer Schulküche mit Schülerinnen und Schülern ein Menü aus fair gehandelten Bioprodukten, um sie so für ein nachhaltiges Konsumverhalten zu sensibilisieren. Daneben erhielten sie wertvolle Einblicke in die Arbeit eines Kochs. Begleitet wurde Martin Stopp von seinem Sous-Chef Alexander Paulus und dem Sommelier des La Maison, Robert Jankowski, der bei Service und Weinberatung unterstützte. Wie geplant, waren dann beim Eintreffen der Gäste, unter ihnen Landrat Patrik Lauer, Oberbürgermeister Peter Demmer und Eltern- und Schülervertreter, alle Gänge vorbereitet. Gemeinsam genossen Köche und Gäste begeistert Kulinarisches aus der Schulküche – ein würdiger Abschluss des Aktionsjahres des Landkreises, in dem die Martin-Luther-King-Schule einige Projekte im Bereich Nachhaltigkeit umgesetzt hatte.

 

Auszeichnung als „Digitale Schule“

Nach der Ehrung als „MINT-freundliche Schule“ wurde die Martin-Luther-King-Schule nun in einer Feierstunde am 18. November 2019 auch als eine von 10 saarländischen Schule als „Digitale Schule“ geehrt.

Um diese Auszeichnung zu erhalten, mussten wir in verschiedenen Bereichen unser gutes Digitalisierungskonzept, unser Konzept der Unterrichtsentwicklung und Qualifizierung der Lehrkräfte, aber auch unsere gute Ausstattung im Bereich „Digitalisierung“ nachweisen. Eine unabhängige Jury bescheinigte uns hier hervorragende Arbeit.

„Mit dem Signet wollen wir das Engagement all der Schulleitungen und Lehrkräfte würdigen und bestärken, die sich für eine zeitgemäße Bildung in der digitalen Welt stark machen“, sagt Thomas Sattelberger, Vorstandsvorsitzender der Initiative „MINT Zukunft schaffen“.

Wir sind stolz auf diese Auszeichnung, zeigt sie doch, dass wir auch in diesem Bereich auf dem richtigen Weg sind.

Die Martin-Luther-King-Schule – erneut erfolgreich beim Wettbewerb BioLogo 2019

Auch in diesem Jahr nahm die Martin-Luther-King-Schule am Wettbewerb BioLogo teil. Diesmal war sie besonders erfolgreich, stellte sie doch mit Leonard Däuber aus der Klassenstufe 7 den Landessieger in der Leistungsstufe 2. Die Martin-Luther-King-Schule ist auch die Schule mit den meisten Teilnehmern und wurde auch hierfür besonders ausgezeichnet. Christine Streichert-Clivot, Ministerin für Bildung und Kultur, verwies bei der Preisverleihung auf die große Resonanz des Wettbewerbs mit 6000 Teilnehmern von 20 Gymnasien und 26 Gemeinschaftsschulen.

Der BioLogo-Wettbewerb, in diesem Jahr zum 19. Mal ausgetragen, leistet nach den Worten von Marion Ewen, der Wettbewerbsleiterin vom Landesinstitut für Pädagogik und Medien, einen wichtigen Beitrag zur Qualitätssicherung und -Steigerung im Biologieunterricht. Er erfreue sich nicht nur bei den Lehrkräften großer Beliebtheit, auch die Schüler seien mit viel Spaß und großer Motivation mit von der Partie und präsentierten zum Teil hervorragende Leistungen.

Aktionstag zum Thema Kinderrechte an der Martin-Luther-King-Schule Saarlouis

Zum diesjährigen Weltkindertag waren die Schoolworker des Landkreises mit einer besonderen Aktion zu Gast an der Martin-Luther-King-Schule. Unter dem Motto Kinder brauchen Freiräume hatten sie einen informativen und abwechslungsreichen Kinderrechte-Parcours für die Klassen 7 und 8 vorbereitet, in dem sich die Kinder ganz praktisch mit ihren Rechten und den Problemen bei der Umsetzung auch in anderen Ländern auseinandersetzten. Im Vorfeld haben sich die Schülerinnen und Schüler schon intensiv mit dem Thema beschäftigt: Es entstanden Filme, Foto-Storys und Kunstobjekte, die zum Abschluss des Tages präsentiert wurden. Die Kinderrechtsbeauftragte der Stadt Saarlouis, Corinna Bast, war so beeindruckt von den Werken, dass sie spontan anregte, die Ausstellung bei den Veranstaltungen zum Weltkindertag in der Innenstadt zu zeigen. Gerne nutzten die Schüler die Möglichkeit, ihre Arbeiten einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen.

Unsere Schule – erneut ausgezeichnet mit dem Berufswahlsiegel

Die Martin-Luther-King-Schule wurde in diesem Jahr erneut für ihre herausragende Berufs- und Studienorientierung mit dem Berufswahlsiegel ausgezeichnet.

Schulen müssen, um diese Auszeichnung zu erhalten, entsprechende Voraussetzungen erfüllen. Sie verfügen beispielsweise über ein Netzwerk aus Unternehmen, Institutionen, Bildungsträgern und Eltern, mit deren Unterstützung sie die Kernpunkte der Berufs- und Studienorientierung auf hohem Qualitätsniveau umsetzen. Wichtig ist außerdem, dass die Jugendlichen in Betrieben praktische Erfahrungen aus der Berufs- und Arbeitswelt sammeln können, um ihre Fähigkeiten zu erproben und weiterzuentwickeln. Zum anderen sollen sie ihre Vorstellungen von einem Beruf, aber auch ihre Ziele und Wünsche mit der Realität vergleichen. So können sie besser beurteilen, ob sie den Anforderungen eines Berufs entsprechen und ob umgekehrt der Beruf zu ihren Vorstellungen und Zielen passt.

Dass die Martin-Luther-King-Schule dies ist in vorbildlicher Weise leistet, davon hat sich ein Team aus Auditoren während seines Schulbesuchs überzeugen können.
So zeichnet sich die schulische Berufs- und Studienorientierung dadurch aus, dass die Schule die Persönlichkeitsentwicklung der Schülerinnen und Schüler individuelle und passgenau unterstützt. Und das in allen Unterrichtsfächern. Die frühzeitige Auseinandersetzung mit Entscheidungen, die für die Berufswahl relevant sind, der Erwerb notwendiger Kompetenzen und die Entwicklung eines realistischen Bildes von der Arbeitswelt und von Berufen sind die Basis eines eigenverantwortlichen und selbstbestimmten Berufswahlprozesses.

So konnten in einer Feierstunde Schüler und Lehrer stolz die Auszeichnung im Empfang nehmen.