Medien, aber sicher!

Die Martin-Luther-King-Schule Saarlouis sichert sich den 1. Preis im internationalen Wettbewerb „Medien, aber sicher!“ der  Deutschen Telekom.

Am 18. November 2015 fand in Bonn der Teachtoday „Summit for Kids“ statt, ein Kindergipfel rund um das Thema sichere und kompetente Mediennutzung. Für die Veranstaltung reisten über 150 Kinder aus ganz Deutschland nach Bonn. Neben Workshops und Aktionen wurden als Höhepunkt die Gewinner des internationalen Wettbewerbs „Medien, aber sicher!“ gekürt.

Hier erhielt die Martin-Luther-King-Schule Saarlouis den ersten Preis. Die hochkarätig besetzte Jury war beeindruckt von dem umfassenden Mediennutzungskonzept der Schule, das auch das Thema Mediensicherheit in allen Fächern und allen Klassenstufen ebenso wie die Einbindung der Eltern mit einschließt.

Die Gemeinschaftsschule nutzt digitale Medien intensiv bereits seit vielen Jahren in ihrer Bildungsarbeit. Sie bildet z. B. Medienscouts aus und setzt sich in ihren Medien- und Filmwerkstätten auch mit aktuellen Themen auseinander. So bereiteten die Schüler in den letzten Monaten die Flüchtlingsbewegungen Syriens medial auf.

Sie produzierten dazu selbst den Film „Saarlouis – Eine neue Heimat für Flüchtlinge?“ über syrische Flüchtlinge in Kooperation mit dem Adolf-Bender-Zentrum St. Wendel. Neben der Recherche gehörten dazu die Erstellung von Schnittbildern, Ton, Technik und Umgang mit der Kameraführung, Interviews mit der saarländischen Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer und weiteren Politikern und Akteuren sowie Gespräche mit syrischen Flüchtlingskindern an der Schule. Bei dem Projekt kamen auch die Medienscouts der Schule zum Einsatz. Von dem Ergebnis zeigte sich auch die Laudatorin Gabriele Kotulla von der Deutschen Telekom „tief berührt, zeigt es doch, wie ein aktuelles Thema aufgearbeitet werden kann, wenn sichere Mediennutzung ein fester Bestandteil im Schulkonzept ist.“